Kambodschas vergessene Ära: Rock’n’Roll in Phnom Phen

  • Freitag, 18. März 2016, 21:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 18. März 2016, 21:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 20. März 2016, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Während bei den östlichen Nachbarn der Vietnam-Krieg wütet, entsteht im Kambodscha der 1960er- und frühen 70er-Jahre eine einzigartige Musikszene: Die Jugend tanzt in Phnom Phen zu eigenem Rock'n'Roll. Bis die Roten Khmer ihren tödlichen Fokus auf die Kultur richten.

Die kambodschanische Band Baksei Cham Krong.
Bildlegende: Die kambodschanische Band Baksei Cham Krong. Mol Kamach/Argot Pictures

Da sind die typischen Beats: die rollenden Beats. Und doch klingt dieser Rock'n'Roll ganz anders. Die Stimmfarben sind andere, die Instrumente teilweise auch und die Sprache ist Khmer. In den 1960er- und frühen 70er-Jahre kreieren kambodschanische Musikerinnen und Musiker ihren ganz eigenen Rock'n'Roll.

Mariel Kreis spricht mit John Pirozzi über diese brodelnden Jahre vor dem schlimmsten Genozid in der Geschichte des südostasiatischen Landes. Der US-Amerikaner lässt dieses vergessene Kapitel der Musik in seinem Dokumentarfilm «DONT THINK IVE FORGOTTEN: CAMBODIAS LOST ROCK AND ROLL» wieder aufleben.

Redaktion: Mariel Kreis