Sackpfeifen aus aller Welt

Lange galt der Dudelsack als schottische Spezialität, über die man spotten konnte. Doch das Instrument gelangte schon in römischer Zeit nach Europa und war hier überall verbreitet.

Vor gut 30 Jahren tauchte der musizierende Sack bei der Wiederentdeckung der alten Volksmusik wieder auf und ertönt nun in Folk-Gruppen und bei Bordun-Festivals, auf Mittelalter-Märkten und sogar im Konzertsaal.

Wolf Dietrich ist der Sackpfeife in verschiedene Weltgegenden nachgereist und hat sie dokumentiert. Eine ungeahnte Vielfalt an Instrumenten und lokalen, musikalischen Stilen tut sich auf - mit Aufnahmen vom Persischen Golf bis zu den Britischen Inseln, vom Frankreich Ludwigs XIV. bis nach Kroatien und Griechenland.

Alles findet sich im Dudelsackspiel wieder: Ernstes, Virtuoses, Romantisches und Lustiges.