Christiane Tietz, Theologieprofessorin und Karl Barth-Biographin

  • Sonntag, 3. März 2019, 12:38 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 3. März 2019, 12:38 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 9. März 2019, 11:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Die in Zürich lebende Theologieprofessorin Christiane Tietz hat sich mit Werk und Wirkung ihres Berufskollegen Karl Barth auseinandergesetzt. Zum ersten Mal seit Jahrzehnten wird dem bedeutendsten Theologen des 20. Jahrhunderts, der fast in Vergessenheit geraten wäre, eine Biographie gewidmet.

Bildlegende: zvg

Die Autorin hat es sich nicht einfach gemacht. Das Material von und über Karl Barth, das sie gesichtet, geordnet und ausgewertet hat, ist äusserst umfangreich. Zentral sind die Briefe des Theologen: an seine Freunde, an andere Theologen, an seine Frau und an seine Mitarbeiterin, mit der er nebenbei jahrzehntelang eine Beziehung hatte.
Christiane Tietz ist in Frankfurt am Main aufgewachsen und studierte die auf den ersten Blick gegensätzlichen Fächer Mathematik und Evangelische Theologie. Sie arbeitete an verschiedenen Fakultäten in Deutschland und erforschte schwerpunktmässig die Beziehung zwischen Religion und Politik im Dritten Reich. Seit 2013 ist Christiane Tietz an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich tätig.

Redaktion: Röbi Koller