Theresia Bothe, Liedermacherin

Sie verbindet ihre Leidenschaft für das Singen mit ihrem sozialen Engagement: Theresia Bothe reist immer wieder nach Guatemala und entwickelt dort Lieder mit Strassenkindern oder sie singt mit ausgegrenzten Migranten und verschafft ihnen damit eine Stimme.

Theresia Bothe singt und komponiert Lieder mit Strassenkindern in Guatemala.
Bildlegende: Theresia Bothe singt und komponiert Lieder mit Strassenkindern in Guatemala. B. Bela

Sie weiss, was es heisst, in einem Land fremd zu sein: Theresia Bothes Vater stammt aus Deutschland, ihre Mutter aus Irland, geboren ist Theresia in Kanada, in Mexiko ist sie aufgewachsen und seit 12 Jahren lebt sie nun in der Schweiz.

Ihr Traum war es, eine zeitlang das zu machen, was sie am liebsten tat, singen, um dann etwas Richtiges zu tun, etwas Soziales. Dass sie einmal beides verbinden könnte, hätte Theresia Bothe nicht gedacht. Heute singt sie und komponiert Lieder mit Strassenkindern in Guatemala oder mit Prostituierten in Italien und gibt mit ihren Liedern den Menschen ein Stück Heimat, eine Identität.

In Musik für einen Gast erzählt Theresia Bothe von ihrer Kindheit in einem kleinen Dorf in der Nähe von Mexico City, von ihrer Ausbildung zur klassischen Sängerin und von ihrem Weg in den Strassen von Guatemala.