Chanson bizarre. Gespräch mit der Sängerin Salome Kammer

  • Mittwoch, 25. Januar 2017, 20:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 25. Januar 2017, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 28. Januar 2017, 21:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Mal singt sie Beipackzettel und Gebrauchsanleitungen mit lustvoller Überzeugung, dann wieder vertieft sie sich in die seelischen Abgründe eines Kurtág-Liedes. Die künstlerische Spannweite von Salome Kammer zwischen Komik und Ernst ist enorm und macht sie zu einer einzigartigen Sängerin unserer Zeit.

Porträt der Sängerin, Schauspielerin und Cellistin Salome Kammer
Bildlegende: Salome Kammer besitzt eine grosse künstlerische Spannweite. Keystone

Als Cellistin und Schauspielerin hat sie ihre Karriere begonnen, heute ist sie eine der aussergewöhnlichsten und gefragtesten Stimmkünstlerinnen. Ihr Repertoire umfasst Avantgarde-Gesang und virtuose Stimmexperimente, klassisches Melodrama, Liederabende, Dada-Lyrik und Broadwaysongs. Zahlreiche Werke der neuen Musik hat Salome Kammer international uraufgeführt. Sie arbeitet eng zusammen mit Komponistinnen und Komponisten wie Helmut Oehring, Wolfgang Rihm, Isabel Mundry oder Bernhard Lang. Dabei bringt sie sich als Interpretin in den kreativen Schaffensprozess immer stark mit ein.

Hinweis:
Am Mittwoch, 25.01.17, bringen wir direkt anschliessend an Musik unserer Zeit, also um 21 Uhr in Neue Musik im Konzert ein Solo-Konzert mit Salome Kammer, das Radio SRF 2 Kultur exklusiv aufgenommen hat (in der Gare du Nord in Basel, am 8.12.2016).

Gespielte Musik

Redaktion: Cécile Olshausen