Reibung erzeugt Wärme: Marianthi Papalexandri-Alexandri, Pe Lang

  • Mittwoch, 11. September 2019, 20:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 11. September 2019, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 14. September 2019, 21:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Im Hof des Basler Kunstmuseums zeigt das Festival «ZeitRäume» eine begeh- und spielbare Klangskulptur. Das Künstlerduo Marianthi Papalexandri-Alexandri und Pe Lang leisten ihren Beitrag zur grossen Gemeinschaftsarbeit. Ein Besuch in ihrem Atelier in Wald im Zürcher Oberland.

Symbol auf Blau
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

In ihrem grossen, hellen Loft in einer ehemaligen Textilfabrik in Wald ZH leben und arbeiten die in Griechenland geborene Komponistin Marianthi Papalexandri-Alexandri und der Schweizer kinetische Künstler Pe Lang. Ihre Klangskulpturen, Instrumente und Kompositionen bewegen sich in einem Zwischenraum: Zwischen Objekt und Performance. Zwischen mechanisch und elektronisch. Zwischen genau und ungenau. Und wenn sie das Atelier in Wald verlassen, landen sie irgendwo zwischen Galerie und Konzertsaal. Aber wer komponiert hier? Die Komponistin, die das Klang-Setting geschaffen hat? Der Performer, der die Klangskulpturen zu Instrumenten macht? Oder das Objekt selbst?

Gespielte Musik

Redaktion: Theresa Beyer