Das Musikkollegium Winterthur auf Europareise

Berührungsängste mit traditioneller Musik? Das kennen gerade angelsächsische KomponistInnen kaum.

Peter Maxwell Davies am Klavier.
Bildlegende: Sonnenaufgang mit Dudelsack: Peter Maxwell Davies. Imago

So landete der Engländer Peter Maxwell Davies einen grossen Hit mit seinem Orchesterstück «An Orkney Wedding, with Sunrise», in dem der Sonnenaufgang mit dem Auftritt eines Dudelsacks dargestellt wird. Und die Schottin Sally Beamish schrieb ein konzertantes Werk, in dem die Volksinstrumente Fidel und Schlüsselharfe die Solorolle übernehmen.

Das Konzert des Musikkollegiums Winterthur bringt ausserdem in der Reihe «Oeuvre Suisse» ein neues Werk der polnisch-schweizerischen Komponistin Bettina Skrzypczak. Eine grosse Überraschung wäre, wenn auch dieses nach Volksmusik klingen würde .

Traditionelle und Neue Musik aus Schweden, Schottland und der Schweiz:
Trad. Schwedische Musik für Fiedel und Nyckelharpa
Bettina Skrzypczak: Neues Werk, UA (Oeuvre Suisse #12)
Sally Beamish: «Seavaigers». Concerto for Fiddle and Scottish Lever Harp
Peter Maxwell Davies: «An Orkney Wedding, with Sunrise» für Orchester und Dudelsack

Musikkollegium Winterthur
Douglas Boyd & Pierre-Alain Monot, Leitung
Pär Näsbom, Fidel
Torbjörn Näsbom, Nyckelharpa
Stefan Hoffmann, Dudelsack

Konzert vom 21. Mai 2015, Stadthaus Winterthur

Redaktion: Elisabeth Baureithel