Geburtstagskonzert für Carl Nielsen

Der dänische Komponist Carl Nielsen, hierzulande immer etwas im Schatten seines Zeitgenossen Jean Sibelius, war eigentlich eher Pessimist. Davon spricht auch seine Tondichtung «Pan und Syrinx».

Zum 150. Geburtstag von Carl Nielsen
Bildlegende: Zum 150. Geburtstag von Carl Nielsen

Doch schrieb er mit seiner Vierten Sinfonie ein Werk, dem er den Untertitel «Das Unauslöschliche» gab und das mitten im Ersten Weltkrieg. Trotz aller Schrecken und Katastrophen triumphiert am Schluss die Musik mit strahlenden Klängen, und mit ihr die Überlebenskraft des Menschen. Zwischen den beiden Werken Nielsens spielt Lawrence Power als Schweizer Erstaufführung das Bratschenkonzert des erfolgreichen schottischen Komponisten James MacMillan.

Carl Nielsen: «Pan und Syrinx». Sinfonische Dichtung
James MacMillan: Konzert für Viola und Orchester
Carl Nielsen: Sinfonie Nr. 4 op. 29 «Das Unauslöschliche»

Luzerner Sinfonieorchester
Osmo Vänskä, Leitung
Lawrence Power, Viola

Konzert vom 22. April 2015, KKL Luzern

Redaktion: Mariel Kreis