Heinz Holliger zum 75. Geburtstag

Heinz Holliger, der berühmte Schweizer Oboist und Komponist wird 75 Jahre alt. Grund für ein Geburtstagskonzert! Es lädt ein das Sinfonieorchester Basel mit dem Jubilar selbst als Dirigent und Solist.

Zu hören sein wird ein Frühwerk von Holliger (Siebengesang), sowie ein Spätwerk (Ardeur noir), welches sich auf ein Klavierstück von Claude Debussy bezieht. Debussy war und ist auch für Heinz Holliger ein wichtiger Inspirator, wie für viele Komponisten des 20. Jahrhunderts.

Seine 3 Orchesterbilder «Nocturnes» stehen exemplarisch für den Versuch, verschiedenste nicht auditive Sinneseindrücke in Musik zu übertragen. Den Auftakt des Konzertes bildet mit der «Schottischen» ein Werk des jungen Felix Mendelssohn.

Felix Mendelssohn: Sinfonie Nr. 3 a-Moll op. 56 «Schottische»
Claude Debussy / Heinz Holliger: «Ardeur noire daprès Claude Debussy» für grosses Orchester und gemischten Chor (1916/2008)
Heinz Holliger: «Siebengesang» für Oboe, Orchester, Singstimmen und Lautsprecher (1966/67)
Claude Debussy: Trois Nocturnes

Sinfonieorchester Basel
Lettischer Radiochor
Dennis Russell Davies, Leitung (in «Siebengesang»)
Heinz Holliger, Leitung und Oboe

Konzert vom 14.05.14, Stadtcasino Basel

Redaktion: Mariel Kreis