Ittinger Pfingstkonzerte 2015: Romantisches und Überirdisches

Zwei exemplarische Konzerte, wie sie Graziella Contratto, die diesjährige Kuratorin der Ittinger Pfingstkonzerte liebt.

Romantischer Ort für romantische Musik: die Kartause Ittingen.
Bildlegende: Romantischer Ort für romantische Musik: die Kartause Ittingen. Keystone

Das erste kreist biographisch-musikalisch um die Dreierbeziehung Robert Schumann, Clara Schumann und Johannes Brahms. Das zweite evoziert das Wien um 1900 zwischen Tradition und anbrechender Moderne.

Zeitgenössisches mischt auch mit ein, sei es in Form von Küchenutensilien, bzw. in einer neuen Kammermusik-Fassung von Mahlers Vierter Sinfonie.

Werke von Robert und Clara Schumann, Johannes Brahms, Vincent-Raphaël Carinola und Leo Dick,
sowie
Franz Schmidt: Klavierquintett Nr. 1 G-Dur
Alban Berg: Sieben frühe Lieder in der Fassung für Kammerensemble von Reinbert de Leeuw
Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 4 G-Dur in der Fassung für Kammerensemble von Klaus Simon

Ensemble der Ittinger Pfingstkonzerte
Calmus Ensemble
Hendrick Braunlich, Klavier
Pascal Viglino, Theremin, live electronics und Küchenutensilien
Oliver Stein, Sprecher
Angélique Boudeville, Sopran
Graziella Contratto, Leitung

Konzerte vom 22. und 25. Mai 2015, Kartause Ittingen

Redaktion: Nikolaus Broda