Next generation: Der französische Dirigent Raphaël Pichon

Als Countertenor hat er unter Dirigenten wie Jordi Savall oder Gustav Leonhardt gesungen. Mittlerweile dirigiert der 35jährige Franzose Raphaël Pichon auch, sein eigenes Ensemble Pygmalion oder - wie in diesem Konzert - das OCL.

Symbol auf Blau
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Dass Raphaël Pichon von der Alten Musik herkommt, ist auch in diesem Programm zu erkennen mit dem roten Faden der Bach-Kantaten. Der junge Dirigent, der für seine Einspielungen bereits verschiedene Auszeichnungen erhalten hat, wagt sich mit den Musikerinnen und Musikern aus Lausanne aber auch an die Bach-Referenzen eines Igor Strawinsky.

Johann Sebastian Bach: Singet dem Herrn ein neues Lied! Kantate BWV 190
Igor Strawinsky: Variationen über Bachs «Vom Himmel hoch da komm' ich her»
Johann Sebastian Bach: Aus der Tiefen rufe ich, Herr, zu dir. Kantate BWV 131
Igor Strawinsky: Psalmen-Sinfonie (Fassung für Chor und Klavier vierhändig von Dmitri Schostakowitsch)
Johann Sebastian Bach: Gloria in excelsis Deo. Kantate BWV 191

Orchestre de chambre de Lausanne
Ensemble Vocal de Lausanne
Raphaël Pichon, Leitung
Joanne Lunn, Sopran
William Howard Shelton, Countertenor
Robin Tritschler, Tenor
Tomas Kral, Bariton
Pierre-Fabien Roubaty und Céline Latour Monnier, Klavier

Konzert vom 20. November 2018, Salle Métropole, Lausanne

Das Konzert steht bis 30 Tage nach Sendetermin zum Nachhören zur Verfügung.

Redaktion: Jenny Berg