«SRF Purple Nights» mit Teo Gheorghiu und David Nebel

An den «SRF Purple Nights» kommt die klassische Musik an den Ort, wo die Jungen sind: in den Club. In Basel haben Teo Gheorghiu und David Nebel den Schritt gewagt.

Modest Mussorgskys berühmte «Bilder einer Ausstellung» in direkter Nachbarschaft eines DJ-Pultes und vor dem Konzertflügel ein Publikum, das mit einem Getränk an der Theke lehnt.
Die «SRF Purple Nights» verschmelzen die Konzertorte und auch die Musikstile. Die dritte Ausgabe der neuen SRF-Konzertreihe findet im trendigen SUD in Basel statt. DJ Bang Goes legt den Boden für den Tanzabend, davor gehen die jungen Clubbesucherinnen und -besucher auf Tuchfühlung mit Beethoven und Mussorgsky. Die auftretenden Musiker sind so jung wie das Publium: Der Zürcher Geiger David Nebel, der dieses Jahr auch am Festival «Kissinger Sommer» auftreten wird, und Teo Gheorghiu, der seinen Einstand als «Vitus» längst hinter sich gelassen hat und diesen Sommer gleich an verschiedenen Festivals zu hören ist.

Ludwig van Beethoven: Violinsonate D-Dur op. 12 Nr. 1
Jules Massenet: «Méditation» aus der Oper «Thaïs»
Antonio Bazzini: La Ronde des Lutins
(David Nebel, Violine & Giorgi Iuldashevi, Klavier)

Modest Mussorgsky: Bilder einer Ausstellung
(Teo Gheorghiu, Klavier)

Auftritt vom 6. April 2018 im Sud, Basel

Redaktion: Moritz Weber