«Zwischentöne» mit Alfred Brendel und dem Merel Quartett

Franz Schubert: Streichquartett G-Dur D 887, mit einer Einführung von Alfred Brendel

Kurze Musikstücke von Franz Schubert, Ludwig van Beethoven, Antonin Dvorák, Béla Bartók, Heinz Holliger, Rudolf Kelterborn u.a., dazu liest Alfred Brendel eigene Gedichte

Alfred Brendel, Lesung
Merel Quartett:
Mary Ellen Woodside, Violine
Manuel Oswald, Violine
Alessandro d'Amico, Viola
Rafael Rosenfeld, Violoncello
Alasdair Beatson, Klavier
Christian Sutter, Kontrabass

Konzerte vom 24. und 25. Oktober 2015, Barocksaal des Kloster Engelberg
(Kammermusikfestival Zwischentöne)

Redaktion: Norbert Graf