Kaffee mit Dominik Kiefer, Konzertmeister und künstlerischer Leiter Capriccio Basel

  • Samstag, 20. November 2010, 9:38 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 20. November 2010, 9:38 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 21. November 2010, 20:00 Uhr, DRS 2

In der Probe wird Deutsch gesprochen, in der Pause geht's munter durcheinander von Englisch über Ungarisch bis zu Lettisch und Tschechisch. Halb Europa ist zu Hause im Barockorchester Capriccio.

Konzertmeister Dominik Kiefer erklärt, wieso ausgerechnet moderne Computer und Mobiltelefone wichtig sind, damit das Ensemble zu einer gemeinsamen Sprache findet, wenn es Alte Musik aufführt.

Weiter in der Sendung: Stimmt's, dass Pianist Dollar Brand ohne Zufall und Zürich keine Weltkarriere gemacht hätte? Neue CDs: Eine gegen alle, alle für einen - Soloinstrument trifft Orchester.

Redaktion und Moderation: Joachim Salau

Beiträge