Pablo Heras-Casado, musikalischer Allesfresser

Er ist eine Mischung zwischen leicht verrückt und Schwiegermuttertraum. Der erst 34-jährige Lockenkopf aus Andalusien hat vor fünf Jahren den Dirigierwettbewerb der Lucerne Festival Academy für Neue Musik gewonnen und macht seither rasant Karriere, auch bei Sinfonieorchestern.

Jetzt kehrt der musikalische Allesfresser ans Lucerne Festival zurück.

Weiter in der Sendung:
Stimmt's, dass das Konzert seinen Ursprung im Garten hat?

Dazu die Festivalschnipsel: Tierquälerei auf der Bühne in Salzburg.

 

Beiträge

Redaktion: Florian Hauser