Bekommt die Schweiz im September eine neue Nationalhymne?

Kennst du auch nur die ersten zwei Zeilen unserer Nationalhymne? Dann geht's dir so wie gefühlten 99.9 Prozent der Schweizer Bevölkerung. Darum wird fleissig an einer neuen Hymne gearbeitet.

Schrifttafel mit dem Text «Trittst im Morgenrock daher» Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: «Fresh» Die Nationalhymne soll moderner werden. SRF

Hinter dem Projekt steckt die Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft (SGG). Ihr Ziel: Ein fresher, moderner Text soll her, weil sich mit dem jetzigen Gebetstext viele nicht identifizieren könnten und der Text schwierig zu merken sei.

Per Voting zur neuen Hymne

Aus der ganzen Schweiz sind über 200 Vorschläge bei der SGG eingetroffen. Daraufhin wählte eine Jury die 10 besten Einsendungen aus.

Mittlerweile sind nur noch 3 potenzielle Hymnen im Rennen. Bis zum 6. September kann man online (per SMS oder Telefon bis zum 12.9.) für seinen Favoriten hier abstimmen.

Danach liegt es dann am Bundesrat zu entscheiden, ob die aktuelle Hymne ersetzt wird. Und vielleicht darf schlussendlich dann die Bevölkerung das letzte Wort an der Urne sprechen.

Kein Aprilscherz

Die jetzige Schweizer Nationalhymne ist übrigens erst seit dem 1. April 1981 die offizielle Hymne. Davor wurde «Rufst du, mein Vaterland» gesungen - zur Melodie der englischen Hymne «God Save The Queen», was immer wieder zu Verwirrungen geführt hat.

Sendung zu diesem Artikel