Diese Geige sagt, wenn du sie falsch spielst

Rückenweh vom vielen Sitzen? Ist noch gar nix. Spiel mal Geige. «Geigen ist eine orthopädische Katastrophe», findet Musiker und Forscher Tobias Grosshauser. Die Lösung für das Problem hat er gleich selbst erfunden.

Verkabelte Geige Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Sensible Geige Misst mittels Sensoren, ob die Haltung des Musikers stimmt. ZVG

Hier werden Tabus gebrochen

Viele Musiker leiden unter Schmerzen. Kein Wunder, wenn den ganzen Tag in einer unnatürlichen Position geübt wird. Darüber reden tun aber die wenigsten, aus Angst ihr Engagement zu verlieren. Nur selten traut sich ein Musiker, das Tabu zu brechen.

Die sensible Geige hilft, Schmerzen vorzubeugen

Wissenschaftler und Musiker Tobias Grosshauser hat darum im Institut für Elektronik der ETH Zürich eine hochsensible Geige entwickelt.

Sie misst mittels Sensoren, ob die Haltung stimmt oder ob zu viel Druck auf die Saiten gegeben wird. Diese Daten werden an eine App weitergeleitet. Wird die Geige falsch gespielt, zeigt die App den Fehler mit einer roten Kurve an. Der Musiker kann dank diesem Feedback seine Haltung verändern und seine Spieltechnik anpassen.

Hüllkurven-Darstellung Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Feinste Bewegungen Die Software zeichnet das Spielverhalten des Geigers auf ZVG

Sendung zu diesem Artikel