Der Glaube an den Osterhasen

Der Appenzeller Tonisep Wyss, aufgewachsen auf einem kleinen Bergbauernhof in Wasserauen, erzählt, wie er als Kind Ostern erlebt hat. Der Glaube an den Osterhasen ging bei ihm verloren, als er sah, wie sein Vater die Ostereier versteckte.

Tonisep Wyss lebte von 1935 bis 2009. Er verbrachte ein ganzes Arbeitsleben ausserhalb seiner Innerrhoder Heimat, aber das Heimweh hat ihn nie verlassen. In seinem Buch «Potztuusig» erzählt er im Kapitel «Rond om d Ooschtere», mit welchen Bräuchen und Festen die Osterzeit früher verbunden war.