Im Altersheim schlummern Geschichten

Alte Menschen haben viel zu erzählen. Oder sie hätten es, wenn sie nicht einsam wären, ihnen das Sprechen nicht so schwer fallen würde, sie besser hören könnten oder nicht so müde wären. In einem Alterszentrum in der Stadt Zürich finden diese Menschen per «Story-Telling» ihre Sprache wieder.

Seniorin liest einen Brief am Tisch in der Kantine.
Bildlegende: Alte Menschen haben viele Geschichten zu erzählen. keystone

Das Projekt «Story-Telling» läuft seit Anfang 2016. Das Ziel dabei ist es, dass alte Menschen über sich und miteinander reden. Dabei entstehen Geschichten, die alle zwei Monate in einer Zeitung abgedruckt werden.

Autor/in: daue, Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Curdijn Vincenz