Jassturnier auf der Ischalp

Am Dienstag wurde im Rahmen der Schlager-, Jass- und Wanderwoche Davos das erste Jassturnier ausgetragen. Die Teilnehmenden haben dabei eine ganz spezielle Erfahrung gemacht: Auch mit blinden Menschen lässt sich problemlos jassen.

Jasskarte mit Farbe und Blindenschrift.
Bildlegende: Jasskarte mit Farbe und Blindenschrift. SRF

Sitzt ein blinder Mensch in einer Jassrunde, wird mit speziellen Karten gespielt. Auf den ersten Blick sehen sie ganz normal aus, auf den zweiten entdeckt man Zeichen in Blindenschrift. So spürt der Blinde, welche Karten er in der Hand hat. Die Mitspieler ihrerseits sagen an, welche Karten sie jeweils ausspielen.

Guido Wiederkehr aus dem aargauischen Widen ist mit 22 Jahren erblindet. Er habe keine grossen Probleme gehabt, sich als Blinder am Jasstisch zurecht zu finden, hat er Christian Klemm erzählt.

Redaktion: Christian Klemm