Nachwuchsprobleme bei den Metzgern

Die St. Galler Metzgerei Bechinger ist eine von vielen kleinen Metzgereien im Land. Ihre beiden Lehrlinge schliessen im Sommer ihre Ausbildung ab. Neue Lehrlinge findet Metzger Andreas Meier keine. Mit dieser Sorge steht er nicht alleine da.

Der Metzger steht vor einer Wand, an der auf Metallstangen Würste hängen.
Bildlegende: Andreas Meier, Betriebsleiter der St. Galler Metzgerei Bechinger klagt: «Wir finden keine Lehrlinge». SRF

In der Schweiz wird jährlich nur gerade die Hälfte von 500 Lehrstellen für angehende Fleischfachleute besetzt. Mit Werbekampagnen will man die Metzgerbranche nun jungen Berufseinsteigern wieder schmackhaft machen.

«Wenn wir von Metzgern reden, meinen wir Fleischfachleute», sagt Rolf Büttiker. Der Präsident des Schweizerischen Fleischfachverbandes erklärt die Umbenennung des Berufszweigs so: «Wir mussten das Image korrigieren. Nur hat das die Öffentlichkeit noch zu wenig mitgekriegt.»

Moderation: Christine Gertschen, Redaktion: Sascha Zürcher