25. Eidgenössisches Tambouren- und Pfeiferfest

Beim Eidgenössischen Tambouren- und Pfeiferfest messen sich rund 3500 Aktive im friedlichen, musikalischen Wettstreit. Kurt Zurfluh hat den Tambourenverein Küssnacht am Rigi während den Vorbereitungen aufs Fest besucht.

Das schweizerische Trommel- und Pfeiferspiel hat sich über mehrere Jahrhunderte zu einem auf der Welt einmaligen Musikstil entwickelt. Die Trommeln und Pfeifen werden als Volksmusik-Instrument bei vielen weltlichen Bräuchen und kirchlichen Anlässen gespielt. Zur Popularität des Trommelspiels tragen sicher die verschiedenen Show-Trommelgruppen, die in jüngster Zeit in der Schweiz entstanden sind, ihren Teil dazu bei.

Das Eidgenössische Tambouren- und Pfeiferfest findet alle vier Jahre statt. Zum friedlichen Wettstreit treffen sich Trommler, Pfeifer und Claironspieler vom 18. bis 20. Juni 2010 in Interlaken.

Autor/in: Kurt Zurfluh