Anspruchsloser Bambus

Garten

Bambus ist eine Pflanze, die den Menschen schon seit Jahrhunderten fasziniert. Er hat auf verschiedene Kulturen eine magische Anziehungskraft ausgeübt. Offenbar hat er von dieser Kraft nichts verloren und geniesst auch in Europa grosse Beliebtheit.

Eine Augenweide im eigenen Garten: Ein Bambus im satten Grün. Die Pflanze lässt sich an geeigneter Stelle auch gut als Sichtschutz pflanzen.
Bildlegende: Eine Augenweide im eigenen Garten: Ein Bambus im satten Grün. Die Pflanze lässt sich an geeigneter Stelle auch gut als Sichtschutz pflanzen. istockphoto

Ursprünglich kommt der Bambus aus Asien, Mittel- und Südamerika, aus Teilen von Nordamerika oder Afrika. In Asien sind die Sprossen des Bambus ein wichtiges Nahrungsmittel. Die Bambushalme werden beim Hausbau oder Bau von Instrumenten oder Werkzeugen verwendet.

Bei uns ist der Bambus als Zierpflanze in den Gärten zu finden, vom Zwergbambus bis hin zu Exemplaren von drei bis vier Metern Höhe. Bambusse lassen sich enorm vielfältig verwenden. Sie sind optisch nie aufdringlich und lassen sich mit vielen anderen Gartenpflanzen kombinieren.

Im Gespräch mit Bernhard Siegmann erklärt Gärtnermeister Andreas Schedler, worauf beim Bambus, gerade in dieser Jahreszeit, besonders zu achten ist.

Moderation: Eric Dauer, Redaktion: Bernhard Siegmann