Artgerechte Haltung von Schildkröten

Die Haltung von Schildkröten ist nicht ganz unproblematisch. Als Reptilien sind sie auf Wärmezufuhr von aussen angewiesen. Künstliche Strahler helfen, die mangelnde UV-Strahlung auszugleichen.

Halter von Schildkröten müssen sich bewusst sein, dass die Tiere während vier bis fünf Monaten Winterruhe halten. Im Herbst fahren sie ihren Stoffwechsel zurück, sie verweigern das Futter und bewegen sich weniger. Im Garten gehalten, würden sie sich im Boden vergraben. In der Wohnung gehören sie an einen Ort, der nicht wärmer als vier bis sechs Grad warm ist.

Im Gespräch mit Jill Keiser erklärt Tierarzt Enrico Clavadetscher, wie die artgerechte Haltung von Schildkröten aussieht.

Autor/in: Jill Esther Keiser