Asthma: Wenn einem die Luft wegbleibt

Immer mehr Menschen leiden unter  Asthma. Mit kortisonhaltigen Präparaten können mittlerweile grosse Fortschritte erzielt werden. Dennoch bleibt die Angst vor Nebenwirkungen.

Kortisonhaltige Medikamente helfen bei Asthma.
Bildlegende: Kortisonhaltige Medikamente helfen bei Asthma. Colourbox

Ein Asthmaanfall kommt meist ganz unfverhofft und löst Panik aus. «Es ist, als ob einem die Luft wegbleibt», beschreiben ihn Betroffene.

Die Ursachen sind vielfältig: eine Pollenalergie, aber auch eine Infektion oder nicht verträgliche Medikamente. Asthma kann in jeder Lebensphase auftreten.

Kortison wird dabei sehr erfolgreich und nur in kleinen Dosen verabreicht. Gefürchtete Nebenwirkungen wie grauer Star, Gewichtszunahme oder Knochenschwund spielen demzufolge keine Rolle mehr.

Des Weiteren sollte man  Teppiche und Schmutzfänger aus dem Haus entfernen. Häufiges Duschen ist ebenfalls nützlich.  Leider muss man sich auch manchmal von seinen geliebten Haustieren oder von seinem Beruf trennen.