Aus den eigenen Samen gibt's die schönsten Tomaten

Garten

Wer die Samen fürs nächste Jahr von den eigenen Tomaten nimmt, hat die beste Gewähr, gut an den Standort angepasste Pflanzen zu erhalten. Wichtig ist aber, nur Samen von gesunden, kräftigen Stauden und voll ausgereiften Früchten zu nehmen.

Zwei Hände halten eine Handvoll kleiner Tomaten.
Bildlegende: Bei den Lieblingstomaten lohnt es sich besonders, die Samen zu ernten. COLOURBOX

Gärtnerin Silvia Meister hat folgende Tipps zum Konservieren von Tomatensamen:

  • Ausgelöste Samen gibt man zusammen mit etwa einem halben Teelöffel Zucker in einen Becher mit Wasser.
  • Die Samen im Wasserbecher lässt man zwei Tage stehen, bis eine leichte Gärung einsetzt.
  • Obenauf schwimmende Samen sind nicht befruchtet, sie werden abgeschüttet.
  • Die restlichen Samen werden vom Schleim, der eine keimhemmende Wirkung hat, befreit.
  • Die Samen werden abgespült und zum Trocknen auf Haushaltpapier ausgelegt.
  • Die getrockneten Samen kühl und trocken lagern.

Moderation: Fränzi Haller, Redaktion: Doris Rothen