Beziehungsbilanz auf dem Liebesweg

Im Mai wurde im luzernischen Malters der erste Liebesweg der Schweiz eröffnet. Die Stiftung St. Jost Blatten präsentiert damit ein schweizweit einzigartiges Erlebnisprojekt, welches in Zusammenarbeit mit einem Paartherapeuten, einem Seelsorger und kreativen Laien entstand.

Rita und Guido Carlin: Beziehungs-Check auf dem Liebesweg Malters.
Bildlegende: Rita und Guido Carlin: Beziehungs-Check auf dem Liebesweg Malters. srf

Die Besucher wandern während rund einer Stunde durch die Natur und reflektieren an acht verschiedenen Stationen die eigene Liebesbeziehung auf eine sehr intensive Art und Weise.

Der Liebesweg ist eingebettet in eine wunderschöne Umgebung im Umfeld der frisch renovierten Wallfahrtskirche St. Jost in Blatten (Malters). Auf einer Strecke von knapp vier Kilometern werden die Paare an den Stationen angeleitet, ihre Beziehung - egal ob kurz oder langjährig - zu reflektieren. Die Stationen fordern die Paare auf, verschiedene Sichtweisen der gegenseitigen Beziehung zu diskutieren und auch weiter zu entwickeln.

Tiefgründiges und Humorvolles

Themen wie Vertrauen, Intimität, Geborgenheit, Sinnlichkeit, Zärtlichkeit, Sexualität, Autonomie, Abhängigkeit, etc. werden auf dem Rundgang ganz neu thematisiert. Der Weg zwischen den einzelnen Stationen lädt geradezu ein, das Thema zu vertiefen und zu diskutieren und auch über Themen zu sprechen, die im Alltag oft verdrängt werden. Ein echtes Liebesabenteuer, bei dem Tiefgründiges, aber auch Humorvolles seinen Platz hat.

Redaktion: Christine Schulthess