Christbaumverbrennen in Unterlunkhofen

Brauchtum

Nach Weihnachten haben sie ausgedient. Die Christbäume landen dann normalerweise auf dem Müll – nicht so in Unterlunkhofen. In der Aargauer Gemeinde hat sich durchs gemeinsame Christbaumverbrennen ein Brauch etabliert, der schon seit zehn Jahren existiert und immer mehr Anklang findet. 

Brennender Christbaum, daneben Feuermann.
Bildlegende: Letzter grosser Auftritt eines Christbaums beim Christbaumverbrennen. Schule Unterlunkhofen.

Waren es anfangs gerade mal zwanzig Christbäume, sind es mittlerweile schon deren hundert, die jeweils eine Woche nach Neujahr gemeinsam verbrannt werden. Dies geschieht alles unter Kontrolle der örtlichen Feuerwehr und mit Unterstützung der Fasnachtsclique Höllengilde. Für Glühwein und Bratwurst ist ebenfalls gesorgt.

Autor/in: daue, Moderation: Leonard, Redaktion: Kurt Zurfluh