Cliff Richard: Rote Lippen soll man küssen

Man nannte ihn die «englische Antwort auf Elvis», aber auch als der Rock'n'Roll längst kein Thema mehr in den Charts war, hielt sich Cliff Richard ganz oben.

Anfang der 1960er Jahre sang Cliff Richard auch etliche Songs in anderen Sprachen als seiner Muttersprache. So wurde es von den jeweiligen Partnern seiner britischen Plattenfirma gewünscht. Die schwierigsten Fremdsprachen waren für Cliff Richard Japanisch und Deutsch.

Trotzdem konnte er in Deutschland drei Nummer-1-Hits verbuchen: «Rote Lippen soll man küssen» war ab 7. Dezember 1963 für sieben Wochen auf Platz eins!