Der glänzende Lackporling

Der glänzende Lackporling wächst scheibenförmig am Baumstamm einer Eiche. Der Glanz kommt von einer dünnen Lackkruste und der gelb-orangen bis rotbraunen Farbe. In der asiatischen Volksheilkunde wird er als Tonikum bei Bronchitis und Asthma angewendet.

Glänzender Lackporling «Ganoderma lucidum».
Bildlegende: Glänzender Lackporling «Ganoderma lucidum». zvg

Von Selbstversuchen mit dem glänzenden Lackporling rät Professor Dr. Reinhard Saller aber ab. Im Gespräch mit Jill Keiser stellt er den Pilz und seine Wirkung ausführlich vor.

Der Fruchtkörper vom glänzenden Lackporling kann bis zu 20 cm gross werden. Im Alter wechselt er seine Farbe Richtung schwarzbraun. Als Heilmittel in der asiatischen Medizin hat er eine langjährige Tradition. Die Anwendungsbereiche vom glänzenden Lackporling sind vielseitig, unter anderem stimulieren und stärken seine Wirkstoffe unser Immunsystem.

Ebenso gut ist der Pilz für das gesamte Ökosystem. Er unterstützt den Abbau von Holz oder anderen organischen Materialien in der Natur.

Redaktion: Jill Esther Keiser