Der hummelfreundliche Garten

Die Hummeln sind unter den ersten Insekten, die nach dem Winter den Garten beleben. Die Königinnen sind nach der langen Kälte darauf angewiesen, bei früh blühenden Pflanzen Nektar tanken und Pollen sammeln zu können.

Sehr beliebt sind beispielsweise die Weidenkätzchen. Auch Schlüsselblumen, Primeln, Taubnesseln, Lerchensporn und Akelei gehören zu den Futterstationen im Frühling. «Wichtig ist aber, dass bis in den Herbst hinein immer etwas blüht im Garten», sagt die Gärtnerin Silvia Meister.

Weitere Themen im Beitrag:

• Hummelnester erkennen und schützen
• Keine Angst vor Hummelstichen
• Hummeln als Bestäuberinnen

Autor/in: Doris Rothen