«Dialäkt Äpp» für Deutschweizer Dialekte

Brauchtum

«Säg mer, wie de redsch u ig säge dir, wohär de chunnsch.» Die «Dialäkt Äpp» der Universität Zürich erkennt anhand von 16 lautlichen Merkmalen, aus welcher Schweizer Region jemand kommt. Damit die App auf dem neuesten Stand bleibt, kann jeder Nutzer seine eigene Aussprache eines Wortes aufnehmen.

Sagen Sie «Aabe», «Oobe» oder gar «Oabe»
Bildlegende: Sagen Sie «Aabe», «Oobe» oder gar «Oabe» UZH

«Huusini», «Bitzgi» oder «Göitschi»: Für den Überrest des Apfels werden in der Schweiz - je nach Region - die verschiedensten Dialekt-Wörter verwendet. Mit der «Dialäkt Äpp» für Smartphones kann jede und jeder die Herkunft seines Dialekts bestimmen.

Die Anwendung ist einfach: Man beantwortet 16 Fragen zum eigenen Sprachgebrauch und die «Dialäkt Äpp» grenzt aufgrund dieser Antworten die Herkunft des Dialekts ein.

Moderation: Jörg Stoller, Redaktion: Markus Gasser