Düngung von Beerenpflanzen

Beerenpflanzen benötigen nebst einem fachgerechten Schnitt jährlich eine mässige Nährstoffzufuhr. Dadurch bleiben die Pflanzen wüchsig und gesund und erzielen gute Erträge. Im «Magazin Garten» werden geeignete Dünger vorgestellt.

Rote Johannisbeere.
Bildlegende: Rote Johannisbeere. colourbox

Im Spätherbst sollte zur Verbesserung des Humusgehaltes wenig alter Rindermist oder Kompost leicht eingegraben werden. Der Kompost darf nicht mit kalkhaltigen Kompostmitteln versetzt worden sein. Eine etwas schwächere Frühjahrsdüngung ist trotzdem noch erforderlich.

Als sogenanntes Wurzelfutter kann auch organischer Herbstdünger angewendet werden. Er enthält keinen Stickstoff, der das Wachstum spät antreiben würde. Der Stickstoff muss aber im Frühjahr in irgendeiner Form nachgereicht werden.

Im Gespräch mit Bernhard Siegmann gibt Pflanzendoktor Dr. Hermann Zulauf Tipps zur Düngung von Beerenpflanzen. Ausführliche Informationen zum Thema gibt es ebenfalls im angefügten Merkblatt.

Redaktion: Bernhard Siegmann