Erweiterte und sichtbare Blutgefässe

Unter Couperose versteht man kleine Blutgefässe, die durch die Haut hindurch sichtbar sind. Sie treten häufig rund um die Nase, auf den Wangen, im Decoltée oder an den Beinen auf.

Die sichtbaren Blutgefässe an den Beinen sind auch unter dem Namen «Besenreiser» bekannt. Wird Couperose als störend empfunden, empfiehlt sich ein Gespräch mit einer Fachperson. Eine Laserbehandlung könnte eventuell Abhilfe schaffen.

Im Gespräch mit Jill Keiser sagt Professor Dr. Reinhard Saller, dass Menschen mit empfindlicher Haut öfter zu Couperose neigen als andere. Zur Behandlung empfiehlt er, verschiedene natürliche Kräuter auszuprobieren.

Autor/in: Jill Esther Keiser