Frühlings- und Sommermode: Anziehen, was gefällt

Senioren

Die neue Frühlingsmode strahlt uns seit Wochen in allen Farben und Formen aus Schaufenstern, Heften oder von Plakaten entgegen. Gezeigt werden die aktuellen Modetrends meist von jungen, schlanken Menschen. Doch sind solche Modelle auch für ältere Semester tragbar?

Es darf durchaus auch im höheren Alter mal etwas bunter sein.
Bildlegende: Es darf durchaus auch im höheren Alter mal etwas bunter sein. Colourbox

Endlich hat der Frühling Einzug gehalten. Deshalb geht das Senioren-Magazin der Frage nach, welche Modetrends für Damen und Herren im Rentenalter angesagt sind.

Andrea Krieg ist Dozentin für Farb- und Stylberatung an der Schweizerischen Textilfachschule. Für sie sind Hemdblusen oder Tunikas ein ideales Kleidungsstück, kombiniert mit einer leichten Hose. Je nach Alter und Gewicht würde sie aber von Leggins oder allzu engen Jeans abraten.

Der eigene Geschmack als Entscheidungshilfe

In der jungen Mode liegen Neonfarben im Trend. Bei Seniorinnen und Senioren rät Andrea Krieg diesbezüglich zur Zurückhaltung. Gleichzeitig betont sie: «Man sollte das anziehen, was einem persönlich gefällt».

Redaktion: Pia Kaeser