Gehörgangentzündung

Das sich der Gehörgang bei Hunden entzündet, kommt ziemlich häufig vor. Das ist anatomisch bedingt. Beim Hund ist der Gehörgang relativ eng, wird häufig durch die Ohrmuschel bedeckt und dadurch schlecht belüftet.

Es gibt drei Haupt-Ursachen, die zur Entzündung des Gehörgangs führen können:
1. Infektion durch Bakterien oder Pilze
2. Fremdkörper wie Holzteile oder Insekten
3. eine allergische Reaktion

Leidet ein Hund unter einer solchen Entzündung, verhält er sich auffällig: er hält den Kopf schief, schüttelt ihn häufig und kratzt sich oft am Ohr. Wird nichts unternommen, werden die Symptome stärker und der Hund immer kränker. Eine nicht behandelte Entzündung kann zu Bildung von Tumoren oder chronischer Erkrankung führen.

Im Gespräch mit Jill Keiser spricht Tierarzt Enrico Clavadetscher über die Anatomie des Hundeohrs und erklärt, was bei einer Gehörgang-Entzündung zu tun ist.

Autor/in: Jill Esther Keiser