Gräser für Hummeln

Garten

Gräser werden vom Wind bestäubt – doch ein Gras macht hier eine Ausnahme: die Schneemarbel (Luzula nivea), auch Schneeweisse Hainsimse genannt, sie wird auch von Insekten bestäubt.

In den alten Grashalmen bauen Ackerhummeln ihr Nest.
Bildlegende: In den alten Grashalmen bauen Ackerhummeln ihr Nest. SRF

Die Schneemarbel wird rund 50 cm hoch und bildet im Juni weisse Blütenstände. Bei genauerem Betrachten sehen die einzelnen Blüten der Schneemarbel wie kleine Sternchen aus.

Die einzelnen Blütenstaubkörnchen werden durch sogenanntes Pollenkit zusammen gehalten und sind eine lohnende Nahrungsquelle für Hummeln und Schwebfliegen.

Ein wunderschönes Gras für die halbschattige Terrasse oder den schattigen Balkon, denn in voller Blüte ist sie ein Hingucker und im Winter bleiben die Grashalme silbriggrün.

Die Schneemarbel braucht mindestens 40 cm hohe und breite Pflanzgefässe, wird in Kübelpflanzenerde gesetzt und am besten mit Regenwasser gegossen.

Und die Hummeln?
Ackerhummeln bauen ihr Nest gerne unter alten Grashalmen, deshalb die Horste nicht zurückschneiden, so gibt es mehr Lebensraum für Hummeln!

Moderation: Martin Wittwer, Redaktion: Silvia Meister