Heil-Ziest

Heil-Ziest hat viele Namen: Echte Betonie, Flohblume, Pfaffenblume, Zahnkraut oder Zehrkraut. Das Heilkraut war schon in der römischen Medizin bekannt. Es wurde äusserlich und innerlich angewendet.

Heil-Ziest-Blüte.
Bildlegende: Heil-Ziest-Blüte. wikimedia / Pryma

Bei der äusserlichen Anwendung wurde Heil-Ziest zum Beispiel für Spülungen der Schleimhäute eingesetzt oder zur Behandlung von kleinen Verletzungen. In Teeform kam die Pflanze bei Durchfall-Erkrankungen zum Einsatz.

Im Gespräch mit Jill Keiser stellt Professor Dr. Reinhard Saller die Wirkungsbereiche von Heil-Ziest vor.

Autor/in: Jill Esther Keiser