Holzlarven aus Pfäffikon

Die Siebner Waldhexen gibt es seit 50 Jahren. Das Jubiläum feierten sie mit dem 5. Internationalen Holzlarventreffen. Einige der gesichteten Holzmasken hat Markus Kläger aus Pfäffikon geschnitzt.

Markus Kläger schnitzt für die Waldkoboldä eine Holzmaske.
Bildlegende: Markus Kläger schnitzt für die Waldkoboldä eine Holzmaske. waldkoboldä.ch

In der March sind zur Narrenzeit zahlreiche Hexenvereine anzutreffen. Sie beleben die Strassen-Fasnacht und pflegen das Brauchtum. Zu den führenden aktiven Vereinen gehören die Waldhexen Siebnen. Alle vier Jahr organisieren sie das internationale Holzlarven-Treffen. Das lockt während drei Tagen Zuschauer von Nah und Fern ins schmucke Dorf.

Hölzerne Masken prägen das Bild verschiedener Fasnachten. Mit der Herstellung solcher Masken kennt sich Markus Kläger bestens aus. Er beherrscht das Handwerk des Holzlarven-Schnitzens. Kurt Zurfluh hat den Bildhauer besucht und ihm bei der Arbeit zugeschaut.

Autor/in: Kurt Zurfluh