Hotel-Knigge - Teil 2

Der Katalog an guten Umgangsformen ist umfangreich. Eine erste Tranche Benimm-Regeln hat Knigge-Trainerin Chantal Heller bereits vorgestellt. Im zweiten Teil geht es um Tischmanieren und Trinkgeld.

Chantal Heller ist lizenzierte Knigge-Trainerin. Sie berät Firmen oder Privatpersonen in guten Umgangsformen. Die sind entscheidend, will man einen guten Eindruck hinterlassen.

Butterbrote, Zahnstocher, Trinkgeld

Im Hinblick auf die Schlager-, Jass- und Wanderwochen Davos befasst sich auch das Moderations-Team der DRS Musikwelle mit der Hotel-Knigge. Zum Beispiel Martin Wittwer, der im Sommer ebenfalls einen Aufenthalt in einem Davoser 5-Sterne-Hotel geniessen wird. Er hat noch einige offene Fragen, wenn es um die Benimmregeln am Tisch geht. Deshalb hat er Knigge-Trainerin Chantal Heller mit ein paar konkreten Situationen konfrontiert. Sie gibt Auskunft auf folgende Fragen.

  • Darf man am Tisch das Brötchen halbieren und mit Butter bestreichen?
  • Darf man am Tisch Zahnstocher benutzen?
  • Wie macht man das Service-Personal auf sich aufmerksam, wenn man ein Anliegen hat?
  • Wer probiert den Wein?
  • Darf man Fragen zu Angeboten auf der Speisekarten stellen?
  • Gibt man dem Service-Personal im Hotel Trinkgeld?
  • Wieviel Trinkgeld gibt man dem Gepäckträger?
  • Wer bezahlt die Rechnung?

Redaktion: Martin Wittwer