«Ich rede und fluche mit meinen Gartenzwergen»

Senioren

Max Schott aus Biel führt zuhause eine Klinik für Gartenzwerge. Seine Klinik besteht aus einem kleinen Tischchen, vielen Pinseln, Farbe und einer Nagelfeile. Damit haucht er den Zwergen neues Leben ein. Er flickt Löcher, leimt Arme und malt die Gartenzwerge mit wasserfester Farbe neu an.

Max Schott braucht ungefähr eine Woche, bis er einen Zwerg restauriert hat.
Bildlegende: Max Schott braucht ungefähr eine Woche, bis er einen Zwerg restauriert hat. SRF

Wenn ein Gartenzwerg kaputt geht oder von Wind und Wetter verblasst, bringen ihn die Gartenzwerg-Sammler nach Biel zu Max Schott. Für ein kleines Entgeld leimt er den Arm an oder flickt die Nase.

Max Schott vergisst bei dieser kniffligen Arbeit meistens die Zeit und ist stolz, wenn er für ein Problem am Zwerg eine Lösung gefunden hat. Seit seiner Pensionierung vor rund einem Jahr hat er ungefähr 50 Gartenzwerge in seiner Klinik restauriert.

Redaktion: Joëlle Beeler