In der dunklen Jahreszeit brauchen Zimmerpflanzen mehr Licht

Garten

Wenn die Tage kürzer werden, fehlt den Zimmerpflanzen oft Licht. Hilfreich ist, sie auf die Pflanzen auf die Fensterbank zu stellen oder mit LED-Lampen zu beleuchten.

Zimmerpflanzen auf der Fensterbank..
Bildlegende: Im Winter fehlt Zimmerpflanzen oft das nötige Licht. Colourbox

An kurzen Wintertagen und bei Hochnebelwetter kommt kaum Licht in die Räume. Den Zimmerpflanzen fehlt das Licht, um zu wachsen und gesund zu bleiben. Sattgrüne Blätter verblassen, oder es bilden sich zu lange Triebe: Die Pflanze sucht das Licht. Was kann man dagegen tun?

LED-Lampen bieten das optimale Licht

Entweder Sie stellen Ihre Pflanzen ins Licht auf die Fensterbank oder Sie installieren ein spezielles Licht für Pflanzen. Heutzutage sind das LED-Lampen.

Sie bieten Topfpflanzen die optimalen Lichtwellenlängen für ein gesünderes Wachstum, benötigen dabei nur wenig Energie und geben ein angenehmes, warmweisses Licht ab, welches dem Tageslicht nachempfunden wurde.

Beleuchtet werden können einzelne Pflanzen oder ganze Pflanzengruppen. Zudem gibt die LED-Lampe ein stimmungsvolles Hintergrundlicht ab – so ersetzt sie auch eine zusätzliche Raumbeleuchtung.

Moderation: Fränzi Haller, Redaktion: Silvia Meister