Jugenderinnerungen von Fritz Schwarz

Fritz Schwarz lebte von 1887 bis 1958. Der markante Berner war vieles in einem: Lehrer, Politiker, Menschenrechtler, Freiwirtschaftler, Publizist und Verlagsleiter. Sein Buch «Wenn ich an meine Jugend denke» ist nun in einer Neuauflage erschienen.

Fritz Schwarz ist als fünfzehntes Kind einer Bauernfamilie auf dem Krautberg in der Emmentaler Gemeinde Oberthal aufgewachsen. Er wurde zuerst Primar-, dann Sekundarschullehrer. Wegen der harten Bedingungen der bäuerlichen Existenz wurde er Sozialist und dann prominentester Verfechter des Freiwirtschaftsgedankens in der Schweiz. Als Autor, Publizist und Berner Grossrat wehrte er sich bis zuletzt gegen die, seiner Meinung nach, ruinöse Geld- und Bodenzinswirtschaft.

Autor/in: Christian Schmid