Klein, fein, heilsam

Unterwegs in der freien Natur entdeckt man am Wegesrand unter anderem verschiedene Beeren. Brombeeren, Preiselbeeren oder Heidelbeeren zum Beispiel. Diese Pflanzen enthalten Wirkstoffe mit unterschiedlichen Heilkräften.

Preiselbeere, Heidelbeere und Brombeere.
Bildlegende: Preiselbeere, Heidelbeere und Brombeere.

Bei der Brombeere sind es vor allem die Blätter die als Heilmittel eingesetzt werden. Die jungen Blätter werden getrocknet und als Tee zubereitet. Sie helfen äusserlich bei der Behandlung von Wunden oder Entzündungen der Haut. Brombeerblätter-Tee ist ausserdem ein sanftes Mittel gegen Durchfall. Ebenfalls gegen Durchfall hilft der Sud abgekochter Heidelbeeren. Die Preiselbeeren wiederum sind heilsam bei chronischen Infekten der Harnwege.

Unterwegs in einer Moorlandschaft hat Jill Keiser verschiedene Beerensorten entdeckt. Professor Dr. Reinhard Saller erklärt, welche Beeren in welcher Form als Heilmittel eingesetzt werden.

Redaktion: Jill Esther Keiser