Kopfschuppen: Ursache und Behandlung

Für Kopfschuppen gibt es verschiedene Ursachen: Trockene Heizungsluft, psychischer Stress, aggressive Haarpflege. Man unterscheidet zwischen trockenen und fettigen Schuppen.

Kopfschuppen.
Bildlegende: Kopfschuppen. iStock Photo

Es gibt Lebensphasen, in denen Kopfschuppen bevorzugt auftreten. Zum Beispiel im Alter zwischen 15 und 25 Jahren. Danach nimmt die Schuppenbildung ab und ab 50 Jahren - häufiger bei Männern - wieder deutlich zu.

Bei trockenen Kopfschuppen ist die Behandlung mit herkömmlichen Pflegeprodukten und pflanzlichen Mitteln in der Regel ausreichend. Bei fettigen Schuppen muss die Behandlung so ergänzt werden, dass auch die Entzündung abklingt.

Im Gespräch mit Jill Keiser gibt Professfor Dr. Reinhard Saller Auskunft über Ursachen und Behandlung von Kopfschuppen.

Autor/in: Jill Esther Keiser