Lästiges Appenzeller Neujahrssingen

Das Neujahrssingen in Appenzell existiert schon seit mehreren Jahrhunderten – nicht etwa der Freude, sondern des Geldes wegen. Dadurch versuchten die ärmeren Bewohner, ihr karges Leben etwas aufzubessern. Deshalb war der Brauch auch lange als lästige Bettlerei verrufen und wurde sogar verboten.

Sänger Gruppe auf Strasse in der Nacht.
Bildlegende: Die Neujahrssänger trotzen der Kälte. zvg Appenzeller Volksblatt

Autor/in: daue, Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Sämi Studer