Liebesgeschichte aus der Söldnerzeit

Mit dem historischen Mundartroman «Vo Liebi u Trüwwi» beschreitet Heinz Häsler neue Wege. Nach einer beispielhaften Karriere im Militär verarbeitet der Gsteigwiler Rentner Heinz Häsler Geschichten aus der letzten Söldnerepoche.

Ausschnitt aus dem Hörbuch-Cover «Vo Lliebi u Trüwwi» von Heinz Häsler.
Bildlegende: Ausschnitt aus dem Hörbuch-Cover «Vo Lliebi u Trüwwi» von Heinz Häsler.

Es ist die Geschichte einer tragischen Liebe. Sie führt uns zurück in die Mitte des neunzehnten Jahrhunderts, in eine Zeit, als Armut in ländlichen Gegenden Not und herbes Leid schaffte. Es ist auch die Epoche der letzten Solddienste von Schweizer Truppen im Ausland.

Als Grundlage dienten dem Autor wahre Begebenheiten, die sich damals im kleinen Bergdorf Wyler ob Gsteig ereignet haben. 

Redaktion: Christian Schmid