Lippenlesen zum besseren Verstehen

Senioren

Auch die modernsten Hörsysteme können eine Höreinschränkung nicht vollständig kompensieren. Doch wer seinen Gesprächspartner und dessen Mimik und Gestik zu beobachten lernt, versteht wesentlich besser, was er sagt. Zu diesem Zweck bietet Pro Audito Schweiz regelmässig Ablese- und Hörtrainings an.

Gespräch zwischen Oma und Enkeltochter.
Bildlegende: Blickkontakt ist wichtig bei Hörbeeinträchtigung, denn die Augen helfen hören. colourbox

Eine Beeinträchtigung des Gehörs erschwert die Kommunikation in allen Lebensbereichen. In der Familie, am Arbeitsplatz oder auch in der Freizeit führen die Hörprobleme zu Missverständnissen, wenn man den Inhalt eines Gesprächs nicht richtig versteht. Hörbehinderte ziehen sich deshalb oft sozial zurück und büssen viel Lebensqualität ein. Das muss nicht sein.

Mit einem Hörgerät alleine, ist das Problem meistens noch nicht aus der Welt geschafft. Das Gehör will trainiert werden – und auch die Augen helfen beim Hören. Mit Verständigungstrainings bietet Pro Audito Schweiz entsprechende Hilfe an.

Im «Musikwelle Magazin» erklärt Claudia Bisagno im Gespräch mit Pia Kaeser, wie sich das Gehör fit halten lässt und wie es trotz Beeinträchtigung sinnvoll trainiert werden kann.

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Pia Kaeser