Lüpfig gezupfte Volksmusik

Brauchtum

Auf seiner neuen CD «nämis spille» geht der bekannte Schweizer Lautenist Christoph Greuter musikalisch neue Wege. «Nämis spille» ist das erste Schweizer Volksmusik-Album des Toggenburgers und Wahl-Solothurners.

Christoph Greuter
Bildlegende: Christoph Greuter zvg

Auf verschiedensten Saiteninstrumenten wie Akustikgitarre, Dobrogitarre, Hanottere (Emmentaler Halszither), Mandola, Bandora und Scheitholz spielt er Volksmusik-Eigenkompositionen und Traditionals. Titel wie «Überländler», «Hundschüpfen-Mazurka», «Bättruef» und «No eis mit em Trümpi».

Sein Volksmusikwissen eignete er sich an, indem er forschend älteren musikalischen Traditionen der Schweiz nachspürte. Ihn interessiert das Echte, Raue an dieser Volksmusik, das im Laufe der Kommerzialisierung oft ausgemerzt wurde.

Redaktion: Christian Schmid