Melina Mercouri: Ein Schiff wird kommen

Ihre erste Filmrolle bekam Melina Mercouri 1955. Weltberühmt und für einen Oscar nominiert wurde die blonde Griechin 1960. Sie spielte die lebenslustige, fröhlich-rebellische und naiv-kluge Dirne Ilya im Film «Sonntags nie».

Im Original hiess der Film «Pote tin kyriaki», Regie führte Melindas späterer Ehemann Jules Dassin. Manos Hadjidakis schrieb den Titelsong, der weltweit von vielen Sängerinnen und Sängern gecovert wurde. Die Komposition wurde als beste Filmmusik ausgezeichnet.

1989 wurde die Künstlerin, die bereits mit elf Jahren die erste Zigarette geraucht hatte, erstmals wegen Lungenkrebs operiert. Ein Jahr später kandidierte sie noch für das Amt der Athener Bürgermeisterin, verlor die Wahl jedoch sehr knapp.

Am 6. März 1994 starb Melina Mercouri nach einer Operation im New Yorker Memorial-Hospital.

Moderation: Martin Wittwer, Redaktion: Jürg Moser